Versuchs-Plätzchen-back-Aktion und Körbe flechten

Am Vormittag haben wir die ersten Plätzchenbackversuche gemacht. ‘
Diesmal Vanillekipferl und Teig zum Ausstechen. Was wir aber erst morgen machen.
Die Vanillekipferl wurden gleich verkostet. Also es waren die ersten Versuche. Dementsprechend waren auch die Formen.

Einen Tag später ging es ans Ausstechen von Mürbeteig.
Das wurden schon einige Bleche. Gebacken war dann schnell.
Mir schien es, als wenn die Bleche kaum im Ofen auch schon wieder fertig waren.
Auf das letzte Blech wanderten zwei Mannen aus Teig mit von mir gesponserten Rosinenaugen und Knòpfen. 

Nach wieder einer Nacht ging die kleckerei los.
Es war der Tag des großer Kleckerns.
Wer bis dahin die Hose nicht schmutzig hatte der schaffte es jetzt. 
Eine Abhilfe könnten Schürzen bringen.

Braune und weisse Schokolade wurde verflüssigt, die Plätzchen wurden noch mit bunten- und süssen Ornamenten verziert.

Wie ich gesehen habe ist der Wagen mit Backzutaten seitdem einige Male durch die gänge geschoben worden.

Körbe flechten mit der Ergo 20 der WBS Schule Plauen

Nachmittags wurde es erst mal für mich interessanter.
Christian hatte die Ergo20, Schüler aus der WBS Schule mitgebracht um mit  einige Gästen, welche als Probanden dienten zu arbeiten, um sie beim Kòrbe flechten anzuleiten.
Immer zwei Schüler arbeiteten mit einem der Gäste zusammen. Das erinnerte mich daran, dass ich bei meinen Eltern auch noch einen Korb aus der Ergotherapie hatte.  Den habe ich mittlerweile mitgebracht und zur Weihnachtsfeier am letzten Freitag in ein Weihnachtsgesteck verarbeitet. 

Ich bin ja gespannt ob die angefangenen Körbe irgendwann mal fertiggemacht werden,

Koerbe-flechten-mit-der-Ergo20
Weihnachtsfeier VITAL e.V. 2022

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.