Carlis Kaffeerösterei in Rodewisch ein Integratives Objekt

Die “Integrativen Objekte” Die Chance auf den ersten Arbeitsmarkt

Wie  bringt man Menschen mit Behinderung von geschützten Werkstätten auf den ersten Arbeitsmarkt ? Es gibt da die Möglichkeit der “Integrativen Objekte”. Eins davon haben wir mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung besichtigt. Carli’s Kaffeerösterei in Rodewisch. Ein integratives Objekt der Lebenshilfe Reichenbach. Dort hat man aus einen nicht…

weiterlesen:
Aboretum Plauen

Das Arboretum Plauen 2022

Schon lange wird es Zeit, dass ich mal wieder einen Artikel über das Arboretum schreibe. Vor zwei Wochen war ich das letzte mal dort und außer, dass es herbstet war auch der Mann mit der Motorsäge am Werk. Und er legte verborgene  Schätze frei. Wie mir Bernhard Weisbach erzählte stifteten…

weiterlesen:

Der zweite Tag auf Usedom in Koserow

Heute waren wir auf der Seebrücke in Koserow. Das Wetter war Sonnig und mäßiger Wind. Die ging ziemlich weit in die See hinein. Fotomotive fand man bei diesem Wetter jede Menge. Hier steht der Glockenturm der versunkenen Stadt “Vineta“. Ich werde das alles verlinken wenn ich nach Hause komme. Unterwegs…

weiterlesen:
Am Europäischer Protesttag für Menschen mit Behinderungen Sternfahrt nach Muldenberg

Am Europäischer Protesttag für Menschen mit Behinderungen Sternfahrt nach Muldenberg

Eine Ausfahrt anlässlich des Europäischer Protesttag für Menschen mit Behinderungen.Es sollte und eigentlich war es auch eine gemeinsame zusammenhängende Aktion von der Ergo 2021 der WBS Schule, des VITAL e.V.und des ASPIDA Pflegecampus werden, doch die Straßenbahn machte uns ein bisschen einen Strich durch die Rechnung.Wir testeten nämlich an diesem…

weiterlesen:
Rampe?

Verkannte Probleme

Ich habe mich gestern wieder gewundert, dass viele Menschen nur ihre eigenen Probleme sehen und nicht über ihren Tellerrand hinaus blicken können um das Große und Ganze für ihre Zwecke einzuspannen. Genau genommen geht es um Radfahrer, die sich über eine fehlende geeignete Rampe ärgern und nur die Probleme von…

weiterlesen:
digitale Barrierefreiheit

Durchsetzungsstelle digitale Barrierefreiheit

Am Freitag, dem 21.5. besuchte ich online die Tagung zur digitalen Barrierefreiheit anlässlich des Aktionstags „Global Accessibility Awareness Day“  (deutsch: Weltweiter Aktionstag für digitale Barrierefreiheit) morgen am Donnerstag 20. Mai 2021Näheres Thema der Tagung, an der mehr als fünfzig Stellen bis zur Uni. Hamburg teilnahmen war die Eröffnung einer Durchsetzungsstelle…

weiterlesen:

Der Samstag vor dem dritten Advent im ASPIDA Pflegecampus Plauen

Die Arbeit am vierten Advent im ASPIDA Pflegecampus Plauen ging schon am Samstag los. Und zwar mit Arbeit 🙂 Dieser Artikel nimmt den ganzen Tag in Anspruch, weshalb es diese Woche zwei werden. Als erstes gab Peter einen Kurs in gesunder Lebensführung in der kalten Jahreszeit. Für die, welche hier…

weiterlesen:
Heute war offizieller Pressetermin im Arboretum. Der Verein der Freunde Plauens e.V. hatte mehr als 12000 € für die Schaffung eines barrierefreien Wegenetzes im Arboretum Plauens beantragt. Von den Freunden Plauen war Herr Weisbach und noch ein Herr, ein Reporter von der Freien Presse samt Fotografin, Vertreter der Ausführenden Firma, der Firma Grünservice Steffen Packmohr und dann war noch ich, vertretend den Beirat für Menschen mit Behinderung des Vogtlandkreises. Wenn man es genau nimmt, war, außer einem Arztbesuch, dieses die erste Gelegenheit sozialer Kontakte außerhalb der Familie seit Ausbruch der Coronapandemie in Deutschland. Zuallererst war es eine Umgewöhnung nicht zur Begrüßung die Hand zu geben. Außerdem habe ich bei dem kleinen Rundgang wieder einiges gelernt. Zum Beispiel, dass ich mich gewundert habe, dass es auch rote Blätter gibt, obwohl Chlorophyll eigentlich grün färbt. Der rote Farbstoff heißt Karotin und er überwiegt den Grünen. s steht dort der sogenannte Blut-Ahorn, ein einheimisches Gewächs. Im April habe ich ja die Blüte von vielen Bäumen gesehen und einer, der besonders aufgefallen ist hab ich mit Namen kennen gelernt. Es ist ein Tee-Apfelbäumchen. Die Heimat ist in China. Momentan können die Eingänge noch nicht begangen werden, weil sie frisch angesät sind. Im September will ich mich mit Herrn Weisbach hier wieder treffen um auch in die Quartiere hineinfahren zu können,

Pressetermin im Arboretum.

Der Verein der Freunde Plauens e.V. hatte mehr als 12000 € für die Schaffung eines barrierefreien Wegenetzes im Arboretum Plauens beantragt.

weiterlesen:
Arboretum der Baumpark in Plauen - 8 April 2020

Das Arboretum Plauen im April

Es ist ganz interessant mit anzusehen wie nach und nach der Frühling im Arboretum aus allen Ritzen herausgekrochen ķommt. Wenn man nicht weit weg will gibt´s auch hier was zu sehen.Jetzt rächt es sich, dass man botanisch so ungebildet ist. Ich wüßte gern was das alles ist. Zum Glück stehen…

weiterlesen:

(M) Eine Geschichte

So, ich hab ja nix zu tun.
Ich sollte auch einmal beschrieben wie das mit mir als Menschen mit Behinderung unter Menschen war. Eben mit meinen Worten.

weiterlesen:
Arboretum der Baumpark in Plauen - März 2020

Arboretum – der Baumpark “barrierefrei”

Dieses Gelände hier wird sich in diesem Jahr sehr verändern. Das ist das nächste Objekt, dass ich dokumentieren werde. Es ist der Friedhof II, jetzt Arboretum – der Baumpark. Den Baumpark gibt es schon. Er entwickelt sich. Mit teilweise gespendeten Bäumen. Und er entwickelt sich barrierefrei. Den Eingang haben die Freunde…

weiterlesen:
Richtfest - ASPIDA Pflegecampus Plauen

Richtfest am ASPIDA Pflegecampus Plauen

Ist doch irgendwie komisch, dass es mich  immer wieder in die Gegend um die Bergstraße verschlägt. Ich hab in der Bergstraße 46 gewohnt. Dann in der Bergstraße 33, da hat man mich auf der Krankentrage herausgetragen. (Die Geschichte des Jahres 2004, in meinem Leben kann man hier lesen). Ende dieses Jahres…

weiterlesen:
Paragraf Barrierefreiheit

Barrierefreiheit

Viele Menschen assoziieren unter dem Wort Barriere nur Treppen und andere bauliche Maßnahmen.Doch es ist viel mehr: Es ist eine Gestaltung der baulichen Umwelt, sowie von Kommunikation, Systeme der Information, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände usw, dass sie von Menschen mit Beeinträchtigung ohne weitere Einschränkung oder Fremde Hilfe genutzt und wahrgenommen werden…

weiterlesen:
Alaunberwerk ewiges Leben Plauen

Barrierefrei 2 – Bergwerk “ewiges Leben”

Der zweite Ort in meiner Barrierefrei – Liste ist nur 200 m Luftlinie, aber vom Ursprung ein paar Jahrhunderte vom Quartier 30 entfernt. Bergwerk – “ewiges Leben” Das Mundloch, so heißt der Eingang,  finden wir auf der Reichsstraße und das ist dann etwas Besonderes. Eins der wenigen barrierefrei ausgebauten Besucherbergwerke…

weiterlesen:
Quartier 30 in Plauen

Barrierefrei in Plauen – 1 – Quartier 30

Heute fange ich mal mit einer ganzen Reihe von Orten in Plauen und Umland an, die barrierefrei sind oder werden. Mit  den ganzen Orten sind auch Menschen verbunden, aktiv wie passiv, um die es auch gehen soll. Damit sind sie ziemlich zukunftssicher weil in naher Zukunft und auch schon jetzt…

weiterlesen:
Test_einer_barrierefreien_Stadtführung_Plauen_Tester

Barrierefreien Stadtrundgang in Plauen getestet – August 2017

Das Ergebnis ein Jahr später ist dieser Flyer. Flyer Rollstuhlgerechte Stadtführung Plauen(Eins ist sicher.  Tourismus für alle funktioniert nur wenn ein Gesamtkonzept für die Region funktioniert. Das muss für den Ort bei der Übernachtung los gehen und bei der Wahl einer eventuellen Route oder einer Stadtführung enden). Doch erst mal…

weiterlesen: