Irgendwie bin ich schon stolz

Ich hab lang überlegt was ich hier schreiben soll, denn irgendwas muss ich ja schreiben, so als 67. Stadtplakettenträger.Erst einmal Herzlichen Glückwunsch an den Ehrenbürger Gert Müller. Den Herrn der Plauener Unterwelt. Was man nebenher bemerken kann ist der Fakt, dass ich diese ganze Ehrung auch der Tatsache der Hirnblutung…

weiterlesen:
Familienfest im ASPIDA Pflegecampus Plauen

Familienfest im ASPIDA Pflegecampus Plauen

Schönstes Spätsommer-Wetter umgab uns, als der ASPIDA Pflegecampus Plauen das “ Familienfest”, das eigentlich “Sommerfest” heißen müsste, am 26. September feierte. Der Parkplatz war freigeräumt worden  und wurde mit vielerlei Sachen wieder vollgestellt. Eine Bühne, ein Süßwarenwagen, ein Sternquell-Wagen, Tische und Bänke, eine Burger-Braterei, ein Sandhaufen mit Hintergrund “Vater und…

weiterlesen:
Zweiter Stadtrundgang in Plauen vom ASPIDA Pflegecampus

Meine persönliche Zeitkrise

Am gestrigen Tag hatte ich wieder einmal Termin-Überlagerung und musste entscheiden. Die Krise der Zeit war bei mir ausgebrochen wie schon so oft.Ich hatte vergessen, dass wir mit der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen zu den Alpakas nach Reißig gehen wollten und musste nach Überlegung den Frank von der Selbsthilfegruppe anrufen und…

weiterlesen:
Stadtführung für ASPIDA Thalbrgel

Eine etwas andere Stadtführung in Plauen

Am 10.August brachen wir mit zwei der Beschäftigten aus Thalbürgel die bei den Gästen aus Thalbürgel, welche vorübergehend bei uns sind das Team verstärken, zu einer kleinen Stadtführung auf. Wir, das war Aninchen, Nick, Johannes, Jürgen und ich. Ich spielte den Stadtführer, denn erstens war Jürgen aus Greiz, zweitens hatte…

weiterlesen:
Das Spiel mit den Klebehandschuhen

Viel, viel warm. Das ist aber nicht alles.

Seit einigen Tagen.ist es richtig viel warm.Man getraut sich bei Tag.gar nicht aus dem Haus zu gehen. Wir haben die Fenster zu, die Jalousien unten und die Meisten haben die Türen auf. Wer Außenjalousien hat ist da im Vorteil denke ich.Vorige Woche war ein Arbeiter einer Firma da und hat…

weiterlesen:
Dammweg zwischen der Elster und dem Mühlgraben

ASPIDA Pflegecampus und viel Plauen

Eine tolle Woche ist wieder vorüber. Von unterwegs sein, über Backen, Gleichgewichtstraining bis zu Salat machen und Kaffeetrinken war alles dabei. Eins der wichtigsten Dinge ist aber, dass ich unheimlich viel unterwegs war. Doch dazu später. Erstmal ist etwas aus dem Alltag im ASPIDA Pflegecampus Plauen zu berichten.  Eines schönen Vormittags…

weiterlesen:
Gartenarbeit ist bei uns oft

Verschiedenes um ASPIDA Pflegecampus und Plauen

Nun habe ich wieder einmal ein paar Tage zusammenkommen lassen. Weil so schönes Wetter war, bin ich statt zu schreiben im Haus und in der Gegend herumgezogen. Einige der Damen waren zusammen mit Romy und Christian im Baumarkt einkaufen gewesen, denn Vieles ist zu begrünen Dann war auch noch die…

weiterlesen:
Das alte Schloss der Vgte

Verfehlte Barrierefreiheit

Ich habe den Anspruch, dass hier Dinge aus meiner Sicht beschrieben werden. Und das ist nunmal die Sicht des Elektrorollstuhlfahrers. Der auch noch alleine unterwegs istUnd als Solcher will ich mich auch überall in meiner Heimatstadt aufhalten können. Schloss der Vögte / Berufsakademie Bei dem Aussichtsrondel bekomme ich Bauchschmerzen. Dass…

weiterlesen:
Aninchen hat eine leckere Hexenfeuertorte gebacen

Die leckere Hexenfeuertorte und “Wurst am Stiel”

Während einige der Anderen im Hof um das warme Feuer saßen, hab ich mich ins Bett gelegt. Mir ging es nicht so besonders. Doch ohne Fieber und mit negativem Test bin ich am hächsten Tag schon wieder aufgestanden. Aninchen (ganz links hinten) hat eine leckere Hexenfeuertorte gebacken. Was … ?…

weiterlesen:
Bowling_im ASPIDA Pflegecampus Plauen

Ich habe einige Tage lang gesammelt

Ich habe ein paar Tage nichts geschrieben, weil ich unterwegs war und auch schönes Wetter war. Doch jetzt geht es wieder los. In der ersten Etage wird es langsam voll, doch hier in der vierten Etage können wir noch ein paar Leute vertragen. Abgesehen davon, dass zwei weitere Etagen noch…

weiterlesen: