Spaziergang mit Musik im Stadtpark Plauen

Spaziergang mit Musik im Stadtpark

Am Sonntag Nachmittag war ich wie hunderte andere im Stadtpark unterwegs um Musikern der Clara-Schumann-Philharmonie des Theaters Plauen-Zwickau und Schülern der Vogtlandkonservatoriums „Clara Wieck“ zuzuhören. An mindestens dreizehn Stellen im Stadtpark standen Musiker und haben gespielt. Vom Geigenduo vor den Volieren  über das Flötentrio an der Drachengrotte, Akkordeons am Parktheatereingang.…

weiterlesen:
Talsperre Werdau

Als Plauen durst hatte

Und es begab sich zu einer Zeit, dass Plauen Großstadt wurde und die vielen Plauener Wasser brauchten, dass der Plauener Stadtrat sagte: Wir müssen dafür  was tun. Also bauen wir eine Talsperre.  Damit jeder Plauener auf die Frage:Woher bekommt ihr euer Wasser her? Sagen kann: Aus dem Wasserhahn. Und so…

weiterlesen:
Munaske, MNA

Maske 2

Ich habe zwar gedacht, dass sich das Thema Maske erledigt hat. Scheint aber doch nicht zu sein. In dieser Woche habe ich jemand getroffen, für den diese Selbstverständlichkeit nicht selbstverständlich ist. Nun bin ich der Meinung man solle in Läden und öffentlichen Verkehrsmitteln Maske tragen,  wenn man es kann und…

weiterlesen:
Am Sonntag, dem 13.September 2020 war der Tag des offenen Denkmals.

Tag des offenen Denkmals 2020 im Arboretum

Am Sonntag, dem 13. September 2020, fand der jährliche Tag des offenen Denkmals statt, der landesweit die Geschichte und Kultur zahlreicher Denkmäler in den Vordergrund rückte. Das Event lockte zahlreiche Besucher an den unterschiedlichsten historischen Orten, unter anderem auch im Arboretum Plauen, einem Ort, der sowohl für seine natürliche Schönheit…

weiterlesen:
mit dem elektro Rollstuhl bis zum Waldhaus

Mit dem E-Rollstuhl bis zum Waldhaus

(nostalgisch angehaucht) Ich bin mit dem E-Rollstuhl bis zum Waldhaus und dann bis Endhaltestelle Reusa der Linie 4 und dann mit der Straßenbahn zurück bis zum Albertplatz gefahren.Das sind fast sechs Kilometer und ein Höhenunterschied von 63m. Also 61 Meter runter und dann 63 Meter rauf. Ich wiege ungefähr 90…

weiterlesen:
ASPIDA Pflegecampus

Fein gemacht!

Besichtigung im ASPIDA Pflegecampus Plauen Am 9. September habe ich den ASPIDA Pflegecampus angesehenEs empfing uns eine Frau Müller, die Leiterin des Pflegedienstes. Es hatten noch einige Handwerker zu tun.Die Räume waren noch leer und fast nichts eingeräumt doch unter dem Meisten konnte man sich mit einem bisschen Phantasie einstweilen…

weiterlesen:
der Japanische Ahorn

Das Arboretum / der Japanische Ahorn

Der Japanische Ahorn oder Thunbergs Fächer-Ahorn ist ein kleiner Baum oder Strauch aus der Gattung der Ahorne in der Familie der Seifenbaumgewächse.

weiterlesen:
Susikatze

Viel zu wenig Katzenbilder

Wenn ich 80 Jahre nach Beginn des zweiten Weltkrieges Bilder von Menschen mit Reichsflaggen auf den Treppen vom Bundestag sehe, bin ich fest der Meinung, dass es viel zu wenig Katzenbilder gibt. Hier sind noch ein paar. Die schönsten wie das Titelbild sind von meinem Herrn Sohn Daniel. Ist die…

weiterlesen:
The Ranch sw

The Ranch und der Ich

Hier geht es zur offiziellen Seite der Ranch: https://ranch-plauen.de/ Das ist The Ranch nun. Das Haus mit den drei Leben (auf mich bezogen). Ein Leben vor mir. Ein Leben mit mir.Ein Leben nach mir. Das Leben vor mir ging von 1948/49 bis 1975. Dann durfte ich das erste Mal in…

weiterlesen:
Plastikmüll, Plastik die Lösung und das Problem

Plastik die Lösung und das Problem

1933 entdeckte man die Synthese von Polyethylen und schon jetzt? Nicht einmal 90 Jahre später?
Ich habe mir vor kurzem ein neues Handy, eine Lupenbrille und Brillenbänder (Dass man seine andere Brille, die man sonst trägt auch einmal einfach um den Hals bammmeln lassen kann), gekauft.
Die Lupenbrille benutze ich nämlich oft.
Doch beim Verpackungsmüll beginnt das Problem

weiterlesen:
Abnahme Aboretum Wegeprojekt

Abnahme des Projekts: “Ausbau eines Wegenetzes im Arboretum, dem Baumpark in Plauen

Am gestrigen Tag, dem 19. August 2020 war die Abnahme des über das Investitionsprogramm barrierefreies Bauen “Lieblingsplätze für alle” des Freistaates Sachsen geförderten Projekts eines Ausbaus eines Wegenetzes im Arboretum, dem Baumpark im ehemaligen Friedhof 2 in Plauen.Die “Freunde Plauens e.V.” hatten fast 12000€ beantragt. Der Beirat für Menschen mit…

weiterlesen:
Plauen in den 30ern und jetzt

Veränderungen

Zwischen diesen beiden Fotos hier oben liegen ungefähr 90 Jahre.
Viel Zeit in der viel passiert ist. Viel hat sich verändert, von dem das wenigste von den Menschen die hier gelebt haben auch so gewollt worden ist.

weiterlesen:
Glaube, Götter und Erkenntnisfähigkeit

Glaube, Götter und Erkenntnisfähigkeit

Letztens hat einer gesagt: “Er ist vom Glauben abgefallen”. Ich habe mich mal gefragt was das wohl heißt?
Muss man an etwas lauben?

weiterlesen:
Niedrigwasser in der Weißen Elster in Plauen - die Elsteraue

Niedrigwasser

Das hier oben ist ein Bild vom Elsterbett in Höhe des “Schwarzen Steigs”. Wo hier Gras und dazwischen Blumen wachsen lagen voriges Jahr nur Steine, dazwischen sind Enten gewatschelt. Das sieht jetzt zwar schön aus, doch der Eindruck täuscht.Ich bin zwar kein Fachmann, denke mir doch: Da wird schon lange…

weiterlesen:
“Plauen - ZERSTÖRT UND WIEDERAUFGEBAUT”

Plauen – ZERSTÖRT UND WIEDERAUFGEBAUT

Ein Teil der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen hat sich heute im Malzhaus die Ausstellung “Plauen – ZERSTÖRT UND WIEDERAUFGEBAUT” mit Bildern und Filmen, welche Lars Buchmann gesammelt hat, angesehen.

weiterlesen:
Arboretum der Baumpark in Plauen im Juli 2020__0060

Der Baumpark in Plauen im Juli 2020

Im Juli war ich wieder im Arboretum, dem Baumpark.
Das zarte Grün ist einem satten Grün gewichen. Die Blütenpracht ist weg.
Selbst das Rot des Feuerahorns ist dunkler geworden und massenhaft liegen Lindenblüten herum.

weiterlesen:
ASPIDA Pflegecampus Plauen Bergstraße 32

Der ASPIDA Pflegecampus. Das sieht doch schonmal ganz gut aus

Der ASPIDA Pflegecampus
Ich habe hier unten mal einige Bilder von den Bauphasen eingebunden welche ich mitbekommen habe.

weiterlesen:
Munaske, MNA

Ein Lebenszeichen 2020

So, dieser 19. März wird wohl für einige Zeit erst mal die letzten Therapien gebracht haben.

weiterlesen:
Die Johanniskirche in Plauen

Blick von der Johanniskirche

Die Johanniskirche in Plauen ist die evangelische Hauptkirche der Stadt. Die Weiheurkunde der Vorgängerkirche im Jahr 1122 ist zugleich die erste urkundliche Erwähnung Plauens.

weiterlesen:
ASPIDA Pflegecampus Plauen im Vogtland-Radio

ASPIDA Pflegecampus Plauen im Fokus des Vogtland-Radio

Einrichtungsleiter des ASPIDA Pflegecampus Christophe Holzapfel im Interview Am 16. Juli 2021 hatte das Voigtland-Radio die Gelegenheit, mit Christophe Holzapfel, dem Einrichtungsleiter des ASPIDA Pflegecampus Plauen, über das Konzept dieser Pflegeeinrichtung zu sprechen.  Einführung in  keine typische Pflegeeinrichtung.  Der Beitrag bietet zunächst eine Einführung in den ASPIDA Pflegecampus Plauen, eine…

weiterlesen:
Heute war offizieller Pressetermin im Arboretum. Der Verein der Freunde Plauens e.V. hatte mehr als 12000 € für die Schaffung eines barrierefreien Wegenetzes im Arboretum Plauens beantragt. Von den Freunden Plauen war Herr Weisbach und noch ein Herr, ein Reporter von der Freien Presse samt Fotografin, Vertreter der Ausführenden Firma, der Firma Grünservice Steffen Packmohr und dann war noch ich, vertretend den Beirat für Menschen mit Behinderung des Vogtlandkreises. Wenn man es genau nimmt, war, außer einem Arztbesuch, dieses die erste Gelegenheit sozialer Kontakte außerhalb der Familie seit Ausbruch der Coronapandemie in Deutschland. Zuallererst war es eine Umgewöhnung nicht zur Begrüßung die Hand zu geben. Außerdem habe ich bei dem kleinen Rundgang wieder einiges gelernt. Zum Beispiel, dass ich mich gewundert habe, dass es auch rote Blätter gibt, obwohl Chlorophyll eigentlich grün färbt. Der rote Farbstoff heißt Karotin und er überwiegt den Grünen. s steht dort der sogenannte Blut-Ahorn, ein einheimisches Gewächs. Im April habe ich ja die Blüte von vielen Bäumen gesehen und einer, der besonders aufgefallen ist hab ich mit Namen kennen gelernt. Es ist ein Tee-Apfelbäumchen. Die Heimat ist in China. Momentan können die Eingänge noch nicht begangen werden, weil sie frisch angesät sind. Im September will ich mich mit Herrn Weisbach hier wieder treffen um auch in die Quartiere hineinfahren zu können,

Pressetermin im Arboretum.

Der Verein der Freunde Plauens e.V. hatte mehr als 12000 € für die Schaffung eines barrierefreien Wegenetzes im Arboretum Plauens beantragt.

weiterlesen: