Spielenachmittag im ASPIDA Pflegecampus

Als ich wieder einmal Gelegenheit und Zeit hatte, machte ich mit beim Spielenachmittag, der jeden Mittwoch Nachmittag stattfindet.
Seit die Handwerksgruppe des VITAL e. V. die selbstgebauten Spiele, ein ziemlich robustes “Mensch ärgere dich nicht” und ein “Shuffle Spiel” an den ASPIDA Pflegecampus übergeben hatte, hatte ich mir das vorgenommenen. 

An das Shuffleboard getraute sich noch niemand heran, das war ziemlich groß und man muss ziemlich beweglich sein.
Doch ich wollte das “Mensch ärgere dich nicht” einmal ausprobieren. Das Spiel ist für Menschen gebaut, die nicht ganz sicher mit den Händen sind gebaut.  Statt die angezeichneten Markierungen der Löcher sind Vertiefungen eingelassen, so dass man das Spiel auch einmal anstoßen kann, ohne dass alles durcheinander fliegt.
Extra für dieses Spiel habe ich bei meiner Nachbarin der Sabine geworben und bei Tobi, einen der wohl jüngsten Gäste.
Dann fand sich noch der Günter, ein Gast der auf einer der unteren Etagen wohnt. ‘
Wie das so bei dem Spiel ist, ging es viel länger als geplant. Das wichtigste ist ja bekanntlich Rausschmeißen.
Weshalb die Spieler auch mal abwechselten und auch die Anna und die Regina mitspielten.
Über den Ausgang will ich nur soviel verraten, dass ich nicht gewonnen habe. Aber: “Mensch ärgere dich nicht”.

An den Nachbartischen wurde Rome und ein Spiel welches mir unbekannt war, in dem es aber um Farben und Zeit ging.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.