Die leckere Hexenfeuertorte und “Wurst am Stiel”

Während einige der Anderen im Hof um das warme Feuer saßen, hab ich mich ins Bett gelegt. Mir ging es nicht so besonders. Doch ohne Fieber und mit negativem Test bin ich am hächsten Tag schon wieder aufgestanden.

Aninchen (ganz links hinten) hat eine leckere Hexenfeuertorte gebacken. Was … ?

Anja hat genug Besen auf Lager
Die Hexe von der Torte

Ich wusste schon, dass ich die Hexe die oben auf der Torte war schon einmal gesehen hatte. Ich wusste nur nicht wo.
Als Romy mir die Bilder schickte vom Hauseigenen Hexenfeuer war mir der Zusammenhang klar.
Wenn die Besen nicht reichen sollten, holt Anja (vorn) noch welche aus dem Lager.

Dass wir (als ASPIDA Pflegecampus Plauen) diese Zusammenkunft so sorglos durchziehen konnten war auch dem zu verdanken, von dem später auf Facebook zu lesen war:
Wir haben den Abend in einer gemütlichen Runde bei einem kleinen Lagerfeuer genossen. Dies war möglich, da unsere Gäste ALLE am gestrigen Morgen negativ auf Corona getestet wurden sowie zweimal geimpft sind:”

Wurst am Stiel
Wurst am Stiel
Hauseigenes Hexenfeuer im ASPIDA Pflegecampus Plauen
Hauseigenes Hexenfeuer im ASPIDA Pflegecampus Plauen

Hexenverfolgung

Durch die Verfolger der vermeintlichen Hexen wurde der Begriff “Hexe” mit negativen Bildern belegt, um dem unwissenden Volk Angst in Verbindung mit diesem einzuflößen – tatsächlich jedoch bedeutet “Hexe” – ein guter Geist der auf dem Zaune (einer Grenze) sitzt, die Grenze zwischen den Welten. Eine genauere, ausführlichere Definition kann der Informationssuchende auch bei http://de.wikipedia.org/wiki/Hexe nachlesen.

und weder einmal geht die Sonne unter
… und weder einmal geht die Sonne unter

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .