Bist du im Pflegeheim gelandet?

Gestern hat wieder jemand mir die Frage gestellt: “Und, bist du jetzt im Pflegeheim gelandet”?
Die Antwort ist: Nein!

Dass ich einen erhöhten Pflegeaufwand habe ist unbestritten.
Was ich brauche bekomme ich auch.

  • Pflege
  • Wohnung
  • Essen
  • Hilfe

Das Geld dafür kommt von der Pflegekasse, vom KSV und von mir.

Was ich sonst mache bleibt mir überlassen.
So absolut kann man das auch nicht sagen, wie in jedem Haus muss ich mich an ein paar Regeln halten. die Hausorhnung des ASPIDA Pflegecampus Plauen
Und Regeln des gegenseitigen Umgangs.

Ich kann meine ehrenamtlichen Tätigkeiten ohne Abstriche weiter verfolgen.
Abgesehen von den Coronabedingten Einschränkungen kann ich auch raus wenn ich will.

Hier oben in der vierten Etage des ASPIDA Pflegecampus Plauen sind hinter zwanzig Türen Zimmer belegt. Das bedeutet einundzwanzig Menschen mit einundzwanzig Charakteren. Und auch einundzwanzig mal verschiedene Bedürfnisse, bei einundzwanzig verschiedenen Einschränkungen.

Einundzwanzig verschiedene Persönlichkeiten müssen miteinander zurechtkommen.
Man denkt da sind Spannungen vorprogrammiert, doch bis jetzt ist alles gut gegangen.

Letztendlich wird es auch am Personal liegen und dessen Bezahlung und Qualifikation.
Und es geht wohl darum, dass man es sich miteinander schön macht, oder?

Übrigens, unter den Artikeln kann man auch einen Kommentar hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.