Der Samstag vor dem dritten Advent im ASPIDA Pflegecampus Plauen

Die Arbeit am vierten Advent im ASPIDA Pflegecampus Plauen ging schon am Samstag los. Und zwar mit Arbeit 🙂 Dieser Artikel nimmt den ganzen Tag in Anspruch, weshalb es diese Woche zwei werden.

Als erstes gab Peter einen Kurs in gesunder Lebensführung in der kalten Jahreszeit.

Moderation mit Munaske

Für die, welche hier beim sozialen Dienst im ASPIDA Pflegecampus Plauen arbeiten, wie Romy und Peter als Dienst und für Jessie u mich als “Spaß an der Freud” wie es umgamgssprach heißt. Ich sage dazu Weihnachtsbaumputzaktion. Man kann natürlich auch kürzere Wörter finden.

Der erste der Bäume steht in der.Cafeteria.

Dann gingen wir dran mit Romy die erste Etage anzugehen. Jessie gab mir die Kugeln, ich bastelte so etwas wie Angelhaken dran, Jessie gab sie Romy und die bammelte sie dran.

So machten wir das noch bei der “Neideitel Abteilung” und bei der Abteilung “Plauener Spitze”

Weihnachtsbaum Neideitel

Danach war Jessie ziemlich kaputt.
Denn Einschränkungen sind nun mal verschieden. Während es mich fast keine Kraftanstrengung kostet hat Jessie ganz schön zu tun.
Doch wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten mitgemacht. Und ich denke darauf kommt es an.
Ich schreibe es nochmal, dass die ganzen Bäume der Peter gesponsert hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .